Das Hoto Fudo

Die Japaner Takeshi Studio Hosaka Architekten haben ein Iglu-ähnliche Nudelrestaurant der Nähe des Fuji, Japan abgeschlossen.
Das sogenannte „Hoto Fudo“, lässt Luft von draußen durch große Öffnungen in den Wänden zirkulieren. In der kalten Jahreszeit werden gebogene Acryl-Schiebetüren eingesetzt .

Fotografien von Koji Fujii / Nacasa & Partners:

 

 

Dies ist ein Gebäude wie innen und außen. Das Projekt wurde an der Stelle mit dem Berg geplant. Der Fuji steigt im Süden und die beiden Seiten bieten Sicht auf den Fernstraßen.
Das Gebäude scheint sich auf solche Art auf Objekte wie Berge und Wolken beziehen. Es besticht mit der weichen Geometrie, die weder Kreise noch Vierecke beinhaltet.

Die RC-Schale schafft Raum aufs 530 Quadratmetern für Sitzplätze, 140 Quadratmeter für Küchen und 50 Quadratmeter ür Ruheräume.

Tragwerksplanung: Ove Arup & Partners Ltd JAPAN Hitoshi Yonamine
Ort des Vorhabens: Fuji Kawaguchiko, Minamituru-gun, Yamanashi, Japan
Struktur: RC
Gesamtfläche: 2493,82 m2
Bebaute Fläche: 733,98 m2
Boden-Verhältnis: 726,30 m2
Gebäudehöhe: 7460 mm

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: