Arkologie

Paolo So­leri, der Er­fin­der der Arkologie-Bewegung (Arcology ist eine Wortkreuzung aus architecture und ecology) und seine Frau Colly wid­me­ten sich For­schungs­pro­jek­ten und dem ex­pe­ri­men­tel­len Städ­te­bau. Sie grün­de­ten hierzu eine Stif­tung na­mens Cosanti-Stiftung.

Das Haupt­pro­jekt der So­le­ri­schen Stif­tung wurde Arcosanti, eine Stadt für 5.000 Ein­woh­ner die So­leri ent­wor­fen hatte. Die Stadt wird seit 1970 in Cordes Junction in der Nähe von Phoenix ge­baut.

Die Ar­bei­ten von Paolo So­leri wur­den welt­weit aus­ge­stellt und sind Vor­rei­ter der heu­ti­gen Dis­kus­sion zur Nach­hal­tig­keit des Pla­nes und Bau­ens.

Soleri wurde Mit­glied bei der »Graham Foundation« und der »Guggenheim Foundation«. Er er­hielt mitt­ler­weile meh­rere Eh­ren­dok­to­rate für seine Werke. 1963 wurde er be­reits mit der Gold­me­daille des American In­sti­tute of Architects (AIA) aus­ge­zeich­net. 1981 er­hielt er die Gold­me­daille der »World Bi­en­nale of Architecture« auf der IN­TER­ARCH in Sofia, Bulgarien, die Sil­ber­me­daille der »Academie d’Architecture« in Paris. In­ter­na­tio­nale Be­ach­tung fand das 1984 durch­ge­führte »Internationales Ar­chi­tek­tur Sym­po­sium ‚Mensch und Raum‘« an der TU Wien, an dem neben Paolo So­leri bei­spiels­weise Bruno Zevi, Dennis Sharp, Pierre Vago, Jorge Glusberg, Otto Kapfinger, Frei Otto, Justus Dahinden, Ernst Gisel, Ionel Schein teil­nah­men.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: