Garden of Cosmic Speculation

An der schottischen Westküste ist 1990 einer der spektakulärsten Gärten unserer Zeit angelegt worden: „The Garden of Cosmic Speculation – Der Garten der kosmischen Spekulation“. Die Erbauer Charles Jencks und seine Ehefrau Maggie Keswick verfolgten das Ziel, das Universum auf dem 17 Hektar grossen Gelände darzustellen.

Jencks ist von den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft fasziniert. Darum bietet er seinen Garten als einen Ort an, in dem der Betrachter sich auf sinnliche und ästhetische Weise mit dem Kosmos, Neutronen, Soliton-Wellen, Schwarze Löcher oder die Chaostheorie auseinander setzen kann.
Mit diesem Konzept hat er es in England schon zum „Gärtner des Jahres“ gebracht. Eine hohe Auszeichnung im „Mutterland des Gartenenthusiasmus“ – vor allem für einen wie Charles Jencks, der sich von Hause aus weder Gärtner und Landschaftsarchitekt nennen kann: Charles Jencks ist eigentlich einer der wichtigsten und populärsten Architekturkritiker unserer Zeit. So führte er zum Beispiel vor Jahrzehnten den Begriff der Postmoderne in der Architekturdebatte ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: