Kilden Performing Arts Center

Ein besonderes Beispiel, wie heute dank der CNC-Technik der Baustoff Holz auch für komplexere Formen eingesetzt werden kann, ist der Bau des Konzerthauses Kilden in Kristiansand, Norwegen. 3’500 m2 umfasst die Fassadenfläche, die ausschliesslich aus vorfabrizierten Eichenbrettern zusammengesetzt wurde.

Folgende spezialisierte Unternehmen waren daran beteiligt:

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: