Meereslandschaft als Kraftwerk

Yusuke Obuchi war unter anderem Projektmitarbeiter für die Umsetzung der Dorland Mountain Arts Colony in Temecula, Kalifornien und der Carlson-Reges Residence in Los Angeles, zusammen mit ROTO Architects. Beide Projekte wurden vom American Institute of Architects Los Angeles Chapter ausgezeichnet.


Yusuke Obuchi ist Forscher, Designer und Pädagoge. Seit 2010 unterrichtet er Architektur und Städtebau an der Graduate School of Engineering der Universität Tokio. Von 2005 bis 2010 war er Co-Direktor des Design Research Laboratory“ der Architectural Association (AA) in London, wo er bereits seit 2003 als Course Master und Unit Master tätig war. Yusuke gibt Workshops und Seminare über Materialität, Designsysteme, Computerdesign-Techniken, Herstellungsverfahren und Design-Ökologie in der zeitgenössischen Architektur.

Diverse seiner Projekte liessen aufhorchen, unter anderem der im Jahr 2002 vorgestellte „Wellengarten“, eine Meereslandschaft an der Küste Kalifoniens, die alleine durch die Aufnahme der Wellenkräfte und deren piezoelektrischer Umwandlung Unmengen an elektrischer Energie produzieren könnte (ausführliches Interview hier).


Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: