Bionische Leichtbaukonstruktion

Die Untersuchungen von Prof. Dipl.-Ing. Göran und Dipl.-Ing. Julia Pohl vom Leichtbauinstitut Jena konzentrieren sich auf Ultraleichtstrukturen, wie knochenähnliche Konstruktionen (aktuell: Tragwerk mit speziellen Wirbelelementen), Muschelkonstruktionen, Membranen und pneumatische Elemente in der Baubionik und Architektur.

Die von ihnen realisierten Strukturen bestechen durch Innovation, Effizienz, Ästhetik, Ökologie und sozialem Bewusstsein. Damit wird der Weg, den damals Frei Otto eingeschlagen hatte, mit neuen technologischen Mitteln weiterverfolgt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: