Wachsende Brücken

Im Nordosten Indiens, am feuchtesten Ort der Erde, sind die Brücken nicht gebaut, sie wachsen.

Sie bestehen zu 100% aus den Wurzeln des Gummibaums und Scheiben aus Betelbaum-Stämmen, die das Volk der Khasi aus Cherapunji kunstvoll verflechten.
Nach ca. 15 Jahren sind diese Brücken stabil genug, um bis zu 50 Personen zu tragen. Die bekannteste dieser Brücken ist die „Umshiang Double-Decker Root Bridge“:
Weil sie immer weiter wachsen werden die Brücken über die Jahre immer stärker. Die ältesten sind über 500 Jahre alt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: