Eine Anemone zum Kuscheln

Anemone ist eine Kunstinstallation der Oyler Wu Collaborative. Dieses Objekt vereint Ästhetik und die taktile Erforschung. Oft sind Kunstwerke eingeschlossen, so soll der Schutz durch Glaskästen oft den gefühlten Wert eines Objektes steigern. Nicht so bei der Anemone: Hier steigt dessen Wert durch die Sinneserfahrung, der Interaktion.


Die „Tentakel“ bestehen aus Hunderten transparenter Röhren, die – verschieden vertieft – eine organische Form bilden.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: