Archive | Innenarchitektur RSS for this section

Beim heiligen Starbucks

Starbucks1Kengu Kuma & Associates sind Meister darin, japanische Tradition mit modernem Bauen zu verbinden: Der Standort dieses Starbucks ist irgendwie charakteristisch, liegt er doch ganz in der Nähe des Dazaifu Tenmangu, einem der wichtigsten Schreine Japans, der jährlich über 2 Millionen Besucher zählt.
Starbucks2Das Café ist daneben ebenfalls zu einem Publikumsmagneten geworden, denn die 2’000 kunstvoll verflochteten Hölzer verleihen dem ziemlich kleinen Raum einen aussergewöhnlichen Charakter.
Starbucks3

Ort der ewigen Ruhe

chapel rest1Die Kapelle der Ruhe am Steinfeld Friedhof in Graz hat die Form von zwei geschwungenen Schalungselementen, die zwei empfängliche Hände darstellen. Entworfen wurde sie von den Grazer Hofrichter – Ritter Architekten, erstellt wurde sie im Jahr 2011.
chapel rest2Neben der aussergewöhnlichen Form besticht die Funktionalität: Nach der Abschiedsfeier wird der Verstorbene in einem Trauerzug durch einen separaten Eingang aus dem Gebäude auf den Friedhof begleitet.
dezeen_Chapel-of-Rest-in-Graz-by-Hofrichter-Ritter-Architekten_13 dezeen_Chapel-of-Rest-in-Graz-by-Hofrichter-Ritter-Architekten_12a

Abhängig von der Wahl der Sitzordnung kann die Kapelle der Ruhe bis zu 100 Personen Platz bieten. In besonderen Fällen können größere Beerdigungen auch durch Öffnung der nördlichen Glaswand und dank den großzügigen Abmessungen des offenen Vorplatz stattfinden.

Bioklimatisch bauen in schwierigen Klimazonen

Bioklimatisches Haus1Hinter diesem bioklimatischen Haus von Ruiz Larrea and Associates befindet sich der Windpark von Granadilla de Abona, der zugleich Teil vom Instituto Tecnologico y de Energias Renovables ist. Dieses Research Center beherbergt gleich 25 bioklimatische Häuser. Bioklimatisches Haus2Aufgrund der starken Winde auf Teneriffa werden diese Bauten durch hohe vulkanische Tosca Steinmauern geschützt.
Bioklimatisches Haus3

Diese sind so angeordnet, dass die Luftzirkulation natürlich gesteuert ist und somit keine Klimatisierung oder Dämmung nötig sind. Auch die Bepflanzungen gedeihen dadurch wunderbar. Die begrünten Flachdächer fangen die Feuchtigkeit auf und geben ebenfalls Kühlheit ab.
Bioklimatisches Haus4

Grosse Zisternen sammeln das Regenwasser auf, das für den täglichen Gebrauch verwendet wird. Zudem besteht das Baumaterial aus dem Aushub oder wurde aus der Region gewonnen. 

Thailändisches Blasenhaus

Thai Blasenhaus 1Steve Areen hat nach seiner Karriere als Flight Attendant bei Delta Airlines die Chance beim Schopf gepackt, sich im Nordosten Thailands seinen Traum zu erfüllen.
Thai Blasenhaus 2
In einer Mangoplantage baute er ein kleines Blasenhaus, dass nicht nur seinem Bedarf entsprach, sondern das ausschliesslich aus Materialien aus der Umgebung besteht, und dies mit nur 8’000 $.
Thai Blasenhaus 3Nun ist er dabei, zusammen mit Freuden dieses Modell in Oregon zu kopieren.
Thai Blasenhaus 6 Thai Blasenhaus 5 Thai Blasenhaus 4

Büro in der Fabrik

PONS+HUOT 1
Die Büros der beiden Firmen Pons + Huot in Paris beherbergen Arbeitsplätze für 15 Mitarbeitende.
PONS+HUOT 2
Als Basis diente eine alte Industriehalle, das im späten 19. Jh. erbaut wurde. Man munkelt gar, Gustave Eiffel hätte sie erbaut.
PONS+HUOT 3

Das Designbüro Christian Pottgiesser entwarf sieben Büros für die Direktoren und weitere offene Arbeitsplätze, die organisch angeordnet über den gesamten Raum verteilt sind.
PONS+HUOT 4
Auffallend sind die Plexiglaskonstruktionen, die die Arbeitsplätze leicht abgrenzen, die unterirdischen Sitzungs- und Aufenthaltszimmer und die vielen Pflanzen, die dem ganzen Raum eine angenehme Atmosphäre verleihen.
PONS+HUOT 5
PONS+HUOT 7PONS+HUOT 9

Kunst im Hang

susaki1

Diese runde Villa befindet sich in Susaki, im Süden Japans. Das Haus verfliesst mit dem Garten, er ist mitten drin, darauf und natürlich rundherum. Die Landschaft umhüllt den Rundbau mit Atrium wie ein Mantel.

Entworfen wurde es vom französischen Architekturbüro Ciel Rouge.
susaki3Es beherbergt ein privates Museum, ein Gästehaus und ein Resort und dient zugleich als Künstleresidenz. Ovale Löcher und Fensterfronten erinnern etwas an einen Emmentaler Käse und kreieren Aussichten und Durchsichten. Sie geben dem Bau auch eine optische Leichtigkeit. Wo immer sich die Möglichkeit bot, wurde Gras angepflanzt, was die Architektur noch besser in die Umgebung integriert. Die Farbe des Hauses ist auch an die Steinfarbe der Landschaft angepasst.
susaki2

Runde Häuser sind schwieriger zu möblieren, da oft Wände fehlen. Die Architekten aber haben Nischen und Wandelemente eingebaut, so dass trotz futuristischem Bau Wohnlichkeit entstehen kann. Das Haus ist auch eine Galerie. Man kann durch die runden Gänge wandeln und dabei Kunst, Architektur und Aussicht geniessen.
susaki4 Kopie

Top-Design aus Stampflehm

Lacey Residence1Diese grossflächige Villa, die Lacey Residence, steigt aus der kargen Erde von Arizona auf.
Lacey Residence2Sie wurde von Jones Studio entworfen und besteht mehrheitlich aus Stampflehm, der aus dem nahe gelegenen Untergrund gewonnen wurde.
Lacey Residence4
Die grosszügige Raumaufteilung und das Spiel mit Licht und Schatten ermöglicht ein optimales Bioklima im Inneren der Räume.Lacey Residence3

Bereits mit dem Bau des Skorpion-Hauses hatte Jones Studio ein Bijou der Nachhaltigkeit geschaffen.

%d Bloggern gefällt das: