Tag Archive | sakral

Ort der ewigen Ruhe

chapel rest1Die Kapelle der Ruhe am Steinfeld Friedhof in Graz hat die Form von zwei geschwungenen Schalungselementen, die zwei empfängliche Hände darstellen. Entworfen wurde sie von den Grazer Hofrichter – Ritter Architekten, erstellt wurde sie im Jahr 2011.
chapel rest2Neben der aussergewöhnlichen Form besticht die Funktionalität: Nach der Abschiedsfeier wird der Verstorbene in einem Trauerzug durch einen separaten Eingang aus dem Gebäude auf den Friedhof begleitet.
dezeen_Chapel-of-Rest-in-Graz-by-Hofrichter-Ritter-Architekten_13 dezeen_Chapel-of-Rest-in-Graz-by-Hofrichter-Ritter-Architekten_12a

Abhängig von der Wahl der Sitzordnung kann die Kapelle der Ruhe bis zu 100 Personen Platz bieten. In besonderen Fällen können größere Beerdigungen auch durch Öffnung der nördlichen Glaswand und dank den großzügigen Abmessungen des offenen Vorplatz stattfinden.

Vor Frelsers Kirke

Vor Frelsers Kirke1Die evangelisch-lutherische Erlöserkirche (dänisch Vor Frelsers Kirke) ist eine Barockkirche in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Von Weitem fällt der Turm durch seine spiralförmig angelegte Aussentreppe auf. Außerdem ist das Glockenspiel einer der großen Anziehungspunkte der Kirche, da es das größte Nordeuropas ist.
Vor Frelsers Kirke2

Erwähnung fand die Kirche auch in Jules Verne’s Schrift ‚Reise zum Mittelpunkt der Erde‚: Der ängstliche Lehrling Axel musste seine Höhenangst bekämpfen, indem er zusammen mit dem Professor Lidenbrock den Turm bestieg.
Vor Frelsers Kirke3

Der Legende nach stürzte sich der Architekt Lauritz de Thurah vom Turm, als er erkannte, dass der Turm sich in die falsche Richtung (gegen den Uhrzeigersinn) dreht. Allerdings ist dies klar widerlegt worden.

Grösstes Baumhaus der Welt

MinistersTreeHouse1Das Minister’s Treehouse in Crossville, Tennessee ist mit seiner Höhe von über 30 Metern das wohl grösste je gebaute Baumhaus. MinistersTreeHouse2

Es wurde zwischen 1990 und 2004 von Horace Burgess errichtet (ohne einen einzigen Plan) und dient als Kirche und Touristenattraktion zugleich. In der Kapelle werden noch heute Hochzeiten gefeiert.MinistersTreeHouse3 MinistersTreeHouse4

Moby Dick’s Kirche

03Bereits 2009 hatten die Londoner DOS Architects den Wettbewerb für die „catholic church of transfiguration“ in der Lagune von Lekki, Lagos (Nigeria) gewonnen. Der Bau hätte 20011 beginnen sollen, doch leider ist in der digitalen Welt nichts Neues über den Stand der Bauarbeiten zu vernehmen.01

Das Konzept sah einen fantastischen, fischartigen Bau mit an Calatrava erinnernden Stahlträgern vor,  der Platz für 2000 Gläubige bietet.l02 t

Kirche San Massimiliano Kolbe

In Varese steht eine Kirche der besonderen Art. Diese Tragwerkkonstruktion wurde von der Schweizer Firma Häring realisiert, die sich auf solche Konstruktionen spezialiaisiert hat. Architekt ist der Schweizer Justus Dahinden.
Er ist Mitglied und Ehrenmitglied verschiedener internationaler Organisationen und Vereinigungen, wie beispielsweise der „Groupe International d’Architecture Prospective“ (GIAP) in Paris.

Neben gesellschaftsrelevanten Projekten erforscht Justus Dahinden theoretische Grundlagen aufbauend auf gestaltpsychologischen und philosophischen Erwägungen, verschiedenen Grundbegriffen wie dem „Gesetz der Drei“ (Synthese von Struktur, Gestalt und Geist), der Idee des „Kontextualismus in der Architektur“ (Einheit zwischen Bauwelt, Natur und Mensch) oder der „Philosophie der Schräge“. Die Integration ökologischer (biogenetischer) Aspekte, in architektonische „Archetypen“, ist Grundlage seiner Architekturentwürfe, beispielsweise in seinen Stadthügelprojekten. Dahinden hat sich darüber hinaus intensiv mit Archigram und den Metabolisten auseinandergesetzt.

Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, Forschungsarbeiten und Aufsätze über Architekturtheorie und Technologie; in seinem 2005 erschienenen Buch „Mensch und Raum“ hat er die Begegnung des Menschen mit dem Raum zusammengefasst. Für seine Bauten und Entwürfe erhielt er zahlreiche internationale Anerkennungen sowie Preise in nationalen und internationalen Wettbewerben. 1981 wurde ihm der Grand Prix d’Architecture verliehen.

Eis, wohin das Auge reicht

Viele Leute wählen eher Feriendestinationen an Sandstränden und unter der tropischen Sonne. Wer jedoch die Kälte liebt sollte einen Besuch im Icehotel wagen. Dieses ist 200 km nördlich vom Polarkreis entfernt, nahe eines Dörfchens namens Jukkasjärvi im schwedischen Lappland. 32 Künstlersuiten umfasst das Hotel, dass nur aus Eis gebaut ist.
Die integrierte Kirche wird oft für unvergessliche Hochzeiten genutzt.

%d Bloggern gefällt das: